Project

Olympische Spiele 2012 in London

Im Sommer 2012 war London an der Reihe, die 27. Olympischen Spiele auszurichten. Zum dritten Mal in der Geschichte wurden die Spiele in der britischen Hauptstadt ausgetragen. Mehr als 10.000 Athleten aus 204 Ländern kämpften um eine der 962 Medaillen. Glücklicherweise war MTD Teil dieses einzigartigen Ereignisses.

MTD versorgte die Olympischen Sommerspiele 2012 in London mit temporären Trinkwasser- und Abwasserinfrastrukturen für 68 Austragungsorte. Für diese Veranstaltung eröffnete MTD ein lokales Lager und stellte ein eigenes Projektteam in London auf. Das Team setzte sich aus MTD-Mitarbeitern und vielen lokalen Arbeitskräften zusammen. Die Aufgabe von MTD bestand in der Planung (einschließlich AutoCAD-Zeichnungen), dem Aufbau, der Instandhaltung und dem Abbau aller temporären externen Wasser- und Abwasserinfrastrukturen an den 68 Veranstaltungsorten. Der Arbeitsumfang umfasste die Pufferung von Wasser, die Hauptinfrastrukturen, den Anschluss von Toiletten, Duschen, Hospitality, Ställen usw., sowohl für Trinkwasser als auch für Abwasser. Dies wurde innerhalb des vorgegebenen engen Zeitrahmens erledigt. Insgesamt wurden 100 km Rohrleitungen verlegt und bis zu 600 Toilettenpumpen angeschlossen. Das Projektteam wurde auf 150 Mitarbeiter aufgestockt, bestehend aus 130 Technikern und 20 Büroangestellten. MTD ist dankbar, Teil einer solch erfolgreichen Veranstaltung gewesen zu sein.

Auftrag

Anschluss der gesamten Trinkwasser- und Abwasserinfrastruktur an 68 olympischen Stätten.

Anschluss der gesamten Trinkwasser- und Abwasserinfrastruktur an 68 olympischen Stätten.

Spezifikationen

Mehr als 11 Millionen Besucher, Mitarbeiter und Athleten hatten sicheres Trinkwasser

Mehr als 11 Millionen Besucher, Mitarbeiter und Athleten hatten sicheres Trinkwasser

Kunde

Londoner Organisationskomitee für die Olympischen Spiele 2012

Londoner Organisationskomitee für die Olympischen Spiele 2012

Teilen Sie dieses Projekt

Das könnte Sie auch interessieren

OLYMPISCHE SPIELE 2016 in Rio

Sorglose Wartung für das Wasserwerk Farys