Project

G7 auf Schloss Elmau, Deutschland

Fortschritte auf dem Weg zu einer gerechten Welt

Vom 26. bis 28. Juni trafen sich die Staats- und Regierungschefs Deutschlands, Frankreichs, des Vereinigten Königreichs, Italiens, Japans, Kanadas und der USA sowie Vertreter der Europäischen Union mit dem Ziel, “Fortschritte auf dem Weg zu einer gerechten Welt” zu erzielen. Das Schloss Elmau im oberbayerischen Wettersteingebirge bot mit seiner malerischen Kulisse einen schönen und sicheren Ort für den Gipfel.

Ein internationaler Gipfel wie dieser bringt viel Presse und Medien mit sich, die Zugang zu Wasser benötigen. MTD Deutschland hatte die Aufgabe, die temporäre Wasserinfrastruktur für den Anschluss von Gastronomie und Sanitäranlagen an das Wasser im Briefing Center auf Schloss Elmau und im Internationalen Medienzentrum bereitzustellen. Dieses Projekt erforderte ein Höchstmaß an Diskretion und Flexibilität, nicht nur vor Ort, sondern auch hinter den Kulissen. Und das alles bei gleichzeitigem Beitrag zu dem Ziel, den Gipfel nachhaltig und möglichst klimaneutral zu gestalten.

Teilen Sie dieses Projekt

Das könnte Sie auch interessieren

OLYMPISCHE SPIELE 2016 in Rio

Sorglose Wartung für das Wasserwerk Farys

Konferenz der Vereinten Nationen zum Klimawandel 2014